Der Name Soergel ist mit einer langen juristischen Familientradition verbunden, die bereits im 19. Jahrhundert mit dem königlich bayerischen Hofrat Dr. Hans Theodor Soergel begann.

Er war der Begründer eines Großkommentars zum BGB, welcher heute noch zu den bekanntesten und gängigsten Kommentaren gehört.

Im Jahr 1957 hat sich dessen Enkel, Dr. Dieter Soergel, als selbständiger Rechtsanwalt niedergelassen und damit das Fundament für unsere heutige Kanzlei gelegt.

1984 wurde die Kanzlei durch den Eintritt seines Sohnes, Rechtsanwalt Bernd Soergel, erweitert.
Seit 1989, als Rechtsanwalt Dr. Dieter Soergel zum öffentlichen Notar bestellt wurde, wird die Kanzlei als Rechtsanwalts- und Notarkanzlei geführt.

Im Jahr 1994 trat Frau Rechtsanwältin Barbara Jauch-Wurster der Kanzlei bei.
Im Jahr 2000 wurde auch Rechtsanwalt Bernd Soergel zum öffentlichen Notar bestellt.

Seit 2014 ist Stefan Soergel als Rechtsanwalt in der Kanzlei tätig.

Zuletzt trat im Januar 2016 Rechtsanwalt Andreas T. Soergel der Kanzlei bei.